Allgemein

Ein echter Politkrimi

Eigentlich ist Österreich ja ein idyllisches kleines Alpenland. Kühe auf den Wiesen, Murmeltiere alias Mankerl auf den Bergen, Dorffeste in Tracht und auch sonst meist Eitelwonne.
Könnte man meinen…

Denn zurzeit geht’s hier im schönen Österreich echt ab. Wo bisher eher Politikverdrossenheit und eine „Mir is des wurscht“-Kultur geherrscht hat, wurde in den letzten Monaten diskutiert, gestritten und polarisiert.
Die Bundespräsidentenwahl in 2 Akten hat fast niemanden kalt gelassen. Nicht uns Österreicher und auch nicht das Ausland.

img_0894

Denn es prallten Welten aufeinander. Links und Rechts, Jung und Alt, Neu und Bekannt,…
Es scheint, als ob die ganze Politik durch den Mixer gedreht wurde.

Am 24. April die erste Bundespräsidentenwahl. Norbert Hofer hat die meisten Stimmen, doch nicht die Mehrheit. Große Aufregung.
Knapp 2 Wochen vor der Bundespräsidenten-Stichwahl tritt noch der Kanzler zurück.
Eine Woche vor der Stickwahl wird kurz und schmerzlos ein neuer Kanzler gestellt.

Und dann am Sonntag die Bundespräsidenten Stichwahl zwischen Grün und Blau. Van der Bellen oder Hofer…
Abends im ganzen Land aufgeregtes Warten auf der Ergebnis. Doch schnell wurde klar, dass das Kopf an Kopf Rennen nur durch die Briefwahl-Auszählung geklärt werden kann.
Die Nervosität war spürbar.

Und schlussendlich haben nur 31.026 Stimmen den Unterschied gemacht.
Den Unterschied für Toleranz, für Europa und für ein Miteinander. Herr Dr. Alexander Van der Bellen wird neuer Bundespräsident.

Ich bin mehr als erleichtert und bin damit nicht allein. 50,3% der Wähler in Österreicher und auch das Ausland atmet auf.
Und ich frage mich, wann es salonfähig geworden ist, rechts zu wählen?

Warum ich erleichert bin und Herrn Van der Bellen gewählt habe?

  • Ich habe Kinder und nicht will, dass meine Kinder in einem blaugefärbten Land leben.
  • Herr Van der Bellen steht für ein Miteinander, fühlt sich verpflichtet Menschen zu helfen und steht für Menschenrechte. Er will eine europäische Lösung im Angesicht der Flüchtlingsströme ist ist klar gegen Zäune und Grenzschließungen.
  • Norbert Hofers Gesinnung ist rechts. Gerade die österreichisch-deutsche Geschichte und ihre furchtbaren Ideologien müssten uns doch einiges gelehrt haben. Doch Herr Hofer befürwortet nicht nur Waffenbesitz, sondern auch die Politik Orbans in Ungarn und trägt aus Überzeugung eine blaue Kornblume.

Herr Hofer möchte unsere Bevölkerung sowie ihre Kultur, Werte, Traditionen und Sicherheit gegen die neue Völkerwanderung verteidigt.
Das ist kein Miteinander – das ist ein Gegeneinander!
Ich habe nichts dafür getan Österreicher zu sein, ich hatte schlicht Glück und bin gesegnet in einem sicheren Land wie Österreich leben zu dürfen.
Unsere Kultur, Werte und Traditionen muss ich nicht verteidigen, sondern leben. Wenn ich anderen Kulturen wertschätzend gegenüber trete, kann ich nur profitieren. Denn so ein Blick über den Tellerrand bringt Weite, neue Wege und lässt mich auch das, was ich hab, mehr schätzen.

Auch das Wort Völkerwanderung stört mich. Das ist keine Wanderung, das ist eine Flucht. Die Angst ums Überleben und um die Zukunft seiner Kinder.
Ich kann mir nicht vorstellen, wie es ist, am Abend schlafen zu gehen und nicht zu wissen ob meine ganze Familie am nächsten Morgen wieder wach wird, oder ob in der Nacht eine Bombe jemanden tötet.
Ich kann mit nicht vorstellen, wie es ist, jedemal wenn das Handy klingelt, Angst haben zu müssen, dass ich nun die Nachricht bekomme, dass jemand aus meiner Familie, meinem Freundenkreis, meiner Nachbarschaft im Krieg gestorben ist.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass meine Kinder aus Sicherheitsgründen nicht in die Schule, den Kindergarten, auf die Straße gehen können.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich nicht laut sagen darf, dass ich an Gott glaube und in der Bibel lese, sondern Angst haben muss, dass deshalb mein Haus in der Nacht überfallen wird und ich und meine Familie gefoltert werden.

Und das sind nur einge von vielen Gründen, warum ich die Politik der FPÖ nicht unterstützen kann.
Wir leben in keinem Mikrokosmos, in keiner kleinen Seifenblase in der nur Österreich zählt. Wir leben auf der Erde und in Europa.
Wir müssen helfen. Gemeinsam. Nur so wird es weitergehen. Davon müssen wir jetzt halt noch 2.223.458 Menschen überzeugen.

Denn das eine rechte Gesinnung, gepaart mit falschem Nationalstolz und Hass kein Weg ist, hat uns wohl hoffentlich die Geschichte gelehrt…


Ihr wollt wissen, wer hier bloggt? Hier lang…
Keinen Beitrag mehr verpassen? Folgt mir auf facebook!

Advertisements

3 Kommentare zu „Ein echter Politkrimi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s