Grüner Leben

Bio-Baby. #1 – Wickeln & Waschen

Es ist enorm spannend Kinder zu haben. Und wenn man Wert legt auf eine ökologisch und ethisch korrekte Lebensweise gibt das dem Ganzen Projekt Alltag nochmal eine gewisse Würze. Es wird einem garantiert niemals fad.
Denn Kinder- und Babyprodukte gibt es in unterschiedlichster Qualität.
Die einen sind von Kindern hergestellt, mit Weichmachern und Giften versehen, aus Erdölplastik und zu guter Letzt noch in Plastik verpackt und einmal um den ganzen Erdball verschifft.
Die anderen sind öko-bio-fair, im Nachbarort von Langzeitarbeitslosen hergestellt, gar nicht verpackt, farb- und geruchslos und wurden mit dem Fahrrad zum Dorfmarkt gefahren.
In dieser Bandbreite können die geneigten Eltern nun auswählen.

Ich möchte euch in der Kategorie „Grüner Leben“ in der nächste Zeit einige Dinge zum Thema Bio-Öko-Regional mit Baby zeigen. Freue mich jederzeit auf Feedback, Tipps und Kritik!

Runde 1: Wickeln & Waschen

Einige der Dinge, auf die ich im Bezug auf Kind und Baby achte, möchte ich euch zeigen.

Windeln

Die Babymaus hat einen derart empfindlichen Hintern, dass ich gar nicht die Chance hätte, Billigwindeln zu verwenden.

Wir sind also auf alternative Wegwerfwindeln umgestiegen, da ich leider mit den Stoffwindeln gar nicht zurecht kam.
2 Marken mag ich persönlich sehr gerne: Moltex und Naty.
Naty Windeln sind aus Maisstärke, Duftstoff- und Chlorfrei und nur aus nachwachsenden Rohstoffen.
Moltex sind Chlor-, Latex- und Parfumfrei und zu 50% aus nachwachsenden Rohstoffen.
Mari von Baby, Kind und Meer und Dajana von Mit Kinderaugen haben auch noch die Marke Lillydoo Windeln getestet – klingt sehr gut. Leider ist sie in Österreich, meines Wissens nach, noch nicht erhältlich. Falls wer Infos hat – nur zu!

Feuchttücher

Auch hier spielt natürlich der empfindliche Popsch meine Madame eine Rolle. Die Feuchttücher von Naty hab ich auch schon probiert – funktionieren sehr gut.
Vor allem gut für unterwegs. Sie sind aus  natürlichen Rohstoffen, sind chlor- und alkoholfrei und die Verpackung ist aus wiederverwertbaren Materialien.img_6803
Denn daheim hab ich selbstgemachte Feuchttücher. Rezepte und DIY-Anleitungen gibts im Netz sehr viele. Die Stadtmama  hat hier ein super einfaches Rezept für selbstgemachte Feuchttücher gebloggt. Funktioniert herrlich.
Wenn der Popsch grade akut wund ist (immer wenn die Babymaus krank ist und Fieber hat) nehm ich statt Wasser schwarzen Bio-Tee.

Baden

Zum Baden selbst nehm ich für die Babymaus zur Zeit vor allem: Wasser und viel Spielzeug. Anfangs hab ich ein paar tropfen Babyöl ins Wasser getan, da sie etwas trockene Haut hatte. Das hat sich aber erledigt.

Zum Waschen dann hab ich von Lavera (eine Bio-Marke, die ich liebe!) die Baby&Kind Waschlotion. Schäumt nicht, ist Bio und Vegan und frei von Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen. So bleibt der Babygeruch bestens erhalten… *schnüffel*

Zähne putzen

Inzwischen ist aus dem himmlischen zahnlosen Lächeln schon ein richtig bissiges Grinsen geworden. Und diese Beisserchen gehören geputzt.
img_6257
Hier scheiden sich ja die Geister enorm. Ist Flour schädlich oder nicht.. spannende Geschichte. Und da ich weder ein Medizin- noch Chemiestudium absolviert habe, kann ich hier sicher nicht akademisch wertvoll mitreden.
Ich verlasse mich also, wie so oft, auf den gesunden Hausverstand (danke lieber Billa!) und verwende Zahnpasta ohne Flour. Ich ernähre mich und meine Kinder (meist) sehr ausgewogen und wir putzen 2x täglich die Zähne.


Ich denke, das reicht für die Zahngesundheit und darum kann ich auf Flour verzichten.
Die Zahncreme meiner Wahl ist wieder von Lavera Basis Sensitive Kinder Zahngel.
Schäumt nicht, schmeckt lecker, ist Bio und eben ohne Flour.

Freue mich über jeden Kommentar, Input und Tipp.
Bis bald beim nächsten Bio-Baby-Beitrag…
Teil 2 von Bio-Baby zum Thema Kleidung findet ihr hier!


Ihr wollt wissen, wer hier bloggt? Hier lang…
Keinen Beitrag mehr verpassen? Folgt mir auf facebook!

Advertisements

5 Kommentare zu „Bio-Baby. #1 – Wickeln & Waschen

  1. Wir verwenden Stoffwindeln. Es gibt viele verschiedene tolle Systeme. Ich finde sie einfach in der Anwendung , musste mich nach der Umstellung nur erst ein wenig dran gewöhnen. Jetzt aber schon lane problemlos. Spannenderweise grad nachts ganz toll. Mit dem einen System ist sie noch NIE übergegangen!

    Feuchttücher gibt es bei uns höchstens unterwegs/im Urlaub. Sonst wird der Po mit Windelvlies geputzt. Waschlappen fände ich zwar an sich besser, aber damit komme ich nicht zurecht, da graust es mir ein wenig davor, den dann in die Waschmaschine zu geben (auch wenn nur noch Reste drauf sind…)

    Zum Baden verwendeten wir anfangs Mandelöl und MUTTERMILCH. Heute (15 Monate) wird er meisten auch nur mit Wasser gewaschen, außer es gibt mal einen Grund (klebrig,…). Ich finde, das reicht für das Alter. Ich möchte seine Haut nicht jetzt schon mit sämtlichen Zeug „belasten“. (Ich selbst hab eine sehr empfindliche Haut. Ob es davon kommt, weiß ich nicht…)

    Zähneputzen: ich möchte noch eine bessere Zahnbürste finden. Der reißt beim „Putzen“ 😉 gerne die Borsten aus… Da fühl ich mich irgendwie unwohl, wenn es das Plastikzeug (oder was es genau ist) ist. Er schluckt sie zum Glück nicht, aber trotzdem.

    Freu mich schon auf den nächsten Teil 🙂

    LG

    Gefällt mir

  2. Hey,

    ich habe auch 2 Kinder, allerdings haben die schon das Jugendalter erreicht 🙂 Meiner Erfahrung nach ist das Waschen der Kinder am besten mit normalen Leitungswasser. Was das Zähne putzen angeht, sollte man das mit den Kids zusammen machen, so lernen sie es gleich und es fällt Ihnen später einfacher, man sollte bei den Kindern langsam und spielerisch anfangen, diese Erfahrung habe ich gemacht.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s