Allgemein

Liebster Award.

Erstmal DANKE an Verena von Mami Rocks für die Liebster-Award-Nominierung der Familienblogs in Österreich. Ich freu mich sehr, dabei sein zu dürfen.
So eine erste Liebster-Award-Nominierung ist schon recht aufregend!

Verena hat uns 11 Fragen gestellt und es hat viel Spaß gemacht, sie zu beantworten.

Würdest Du kommen, wenn ich ein Treffen für Familienblogger in Tirol organisieren würde?
Ja würde ich. Ich komme ja ursprünglich aus dem schönen Pinzgau in Salzburg, da ist Tirol ja nicht weit weg. Außerdem würde ich mich sehr freuen, mal einige Familienblogger persönlich kennenzulernen.
Also: nur zu! 🙂

Was ist das Besondere an Deinem Blog?
Dass er ehrlich und humorvoll ist. Ich möchte Menschen zeigen, dass das Eltern sein zwar anstrengend, chaotisch und manchmal einfach nur nervig ist. ABER: Es ist das Beste, Herausfordernste und aller aller Schönste das es gibt.
Außerdem und überhaupt ist mit Kindern einfach mehr Abenteuer. Und bunt. Und Lachen.

Warum liebst Du Österreich?
Weil mich die Vielfalt fasziniert. Wir haben Berge, wir haben Ebene am Neusiedlersee.
Ich mag das Essen und seinen Stellenwert hier. Ich mag das „per Du“ sein am Land. Ich mag die vielen verschiedenen Dialekte.
Und: ich bin unglaublich glücklich und dankbar hier leben zu dürfen. In Frieden!
Denn das ist nicht selbstverständlich. Und genau deshalb sehe ich es als unsere Pflicht, den Menschen, die nicht das Privileg haben hier in Österreich geboren zu sein, zu helfen.

Was zeichnet Deiner Meinung nach die österreichische Bloggerszene aus?
Sie ist noch recht klein, übersichtlich uns sehr persönlich. Ich finde es toll, dass die großen Blogs, die kleinen Neuen unterstützen und uns aufnehmen.
Danke dafür.

Fährst Du Ski?
Jaaaaaa! Mit Passion und lauten „Juhuuuuu“-Schreien.
Als Salzburgerin ist das ja fast Pflicht!

Sollen Deine Kinder es lernen und wie und wann?
Ja. Meine Kinder dürfen gerne Ski fahren lernen. Das wann ist eine gute Frage. Der Hasenbub ist schon 4,5 Jahre, doch dieses Jahr gab es einfach keine Gelegenheit mit ihm Ski zu fahren, da wir ja noch die kleine Babymaus haben. Aber ich bin sicher: nächstes Jahr starten wir das Projekt 2-Brettl-unter-den-Sohlen!

Hast Du Lust bei meiner Interview-Serie zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf mitzumachen?
Sehr gerne. Meine Babymaus ist noch kein Jahr alt und deshalb arbeite ich zurzeit nicht in einem Angestellten-Verhältnis. Aber ich arbeite immer wieder von zu Hause aus selbstständig. Als der Hasenbub in die Krabbelstube ging, hab ich einerseits selbstständig gearbeitet, als auch angestellt. Und da hab ich einiges an Vereinbarkeits-Erfahrung gesammelt.

Oder bist Du eine glückliche Hausfrau?
Zurzeit ja. Meine Geschichte ist eine lange. Zu lange, sie hier jetzt zu erzählen. Aber ich bin nach der langen Zeit so froh, glücklich und unendlich dankbar, dass ich 2 gesunde Kinder habe. Und deshalb kann ich diese Zeit, in der ich nicht arbeite (nur ab und zu) aktiv genießen und bin froh, einfach da sein zu dürfen. Diese Kleinkind-Zeit geht so schnell vorüber. Ich genieße (Meistens. Wenn die Babymaus raunzt und der Hasenbub trotzt, wünsch ich mich ganz fest ins Büro. Erwachsene, Mittagessen mit einem Teller, um den ich mich kümmern muss, geschlossene Türe am Klo,…)

Was wolltest Du uns sonst noch sagen?
1.Vergleicht euch nicht. Alles ist gut, wenn es für eure Familie passt. Egal ob Impfung ja/nein, Familienbett ja/nein,… Ihr habt eure eigene Lösung und die ist gut.
2. Bloß kein Blickkontakt, wenn die Kinder grade alleine spielen.
2. Wenn die Kinder schlafen: nicht putzen Wäsche waschen etc.! Sondern: Genießen!


Und nun bin ich an der Reihe!
Ich nominiere:
Kerstin von Die Königin tanzt
Joey von Mamas Welt
Julia von SommernachtsChaos
Katha von Ich und du. Und du.
Lisa von MamaTilli

Meine hier sind meine 11 Fragen an diese 5 lieben Damen:

  • Wer ist (neben eurem Partner und euren Kindern) eurer Lieblingsmensch und warum?
  • Gibt es etwas, dass ihr beim Essen gar nicht mögt? Gewisse Lebensmittel oder (keine) Manieren?
  • Habt ihr noch Großeltern? Und was könnt ihr oder konntet ihr von Ihnen lernen?
  • Welche Pläne habt ihr 2016 mit eurem Blog?
  • Was ist das wichtigste Ritual in eurer Familie? (Egal ob ein Tages- oder Jahresritual!)
  • Glaubt ihr an Gott?
  • Welche Fähigkeit hättet ihr gerne? Einfach so geschenkt, ohne üben und lernen?
  • Lego oder Playmobil?
  • Was tut ihr im ganzen Familientrubel nur für euch alleine?
  • Welches Buch sollte, eurer Meinung nach, jeder lesen?
  • Serien oder Film?

Ich freue mich sehr auf eure Antworten!!

Und hier nochmal die Liebster Award Regeln:

  • Danke der Person, die dich für den Liebster-Award nominiert hat und verlinke ihren Blog in deinem Artikel.
  • Beantworte alle 11 Fragen, die dir der Blogger stellt, der dich nominiert hat.
  • Nominiere 5 – 11 weitere Blogger für den Liebster-Award.
  • Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
  • Schreibe diese Regeln in deinen Artikel über den Liebster-Award.
  • Informiere die von dir nominierten Blogger über deinen Artikel.
Advertisements

Ein Kommentar zu „Liebster Award.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s