Allgemein · Leben mit Kindern

Ein bisschen BUMM.

Wie schon im Wochenendbilderbuch berichtet, hatten wir einen kleinen Autounfall.
Mit wir meine ich den Hasenbub, die Babymaus, den besten Freund vom Hasenbuben und ich.
Ja, ich hatte noch ein weiteres Kind im Auto. Einfach um die Aufregung zu steigern, denk ich. So normal mit 2 Kinder, die noch dazu die eigenen sind, reicht mir anscheinend nicht.
Ich bin beim ausparken in ein anderes Auto gefahren.
Der Beste stand daneben. Herrlich. Das wünscht frau sich, dass der Gatte direkt dabei ist. In der ersten Reihe.
Da kam die Frage des Besten: „Warum hast denn nicht geschaut und bist ihr reingefahren?“ Tja…Ich hab ja geschaut. Aber halt anscheinend nicht gründlich genug.
Denn anscheinend kann so ein Auto plötzlich erscheinen.
„Pling“ – erschienen und „Bumm“ – erwischt.
( Zur Verteidigung des Besten: Am Ende nahm er mich in den Arm, busselte mich und meinte nur: „Es gibt weitaus schlimmeres. Ich liebe dich. Aber bitte park erst aus, wenn ich weg bin.“)

Bei beiden Autos entstand Gott sei Dank (und ihr wisst, ich mein das wörtlich!) nur Blechschaden.
Die Fahrerin des anderen Autos war natürlich minder begeistert. Ich bin da ja auch echt ein Genie. Ich such mir nicht irgendein Auto aus. Nein. Ich will ja schließlich nicht mit jedem Auto auf Tuchfühlung. Das muss schon ein Neues sein. Ein 2 Wochen altes… Das ist genau mein Geschmack.

Falls irgendeiner von euch vor hat, in nächster Zeit auch mal so einen kleinen BUMM für die Adrenalin-Produktion zu machen, kann ich euch nur empfehlen, Kinder mit zu nehmen. Da gehts einfach viel mehr ab.
Hier die Top-Five der Post-Unfall Zitate vom Hasenbuben:

  • 2 Sekunden nach dem Zusammenprall: „Uiii – Mama, ich glaub das war nicht gut. Der Papa schaut so…!“
  • Der Hasenbub war total beeindruckt, als er sich den Schaden an den Autos ansah: „Boah Mama, hätt ich nicht gedacht, dass sooo viel kaputt ist!“ (Das Gesicht der Gegenpartei wurde etwas länger und blasser.)
  • „Mama, warum bist du eigentlich in das andere Auto reingefahren?“ (Er ist der Sohn seines Vaters!)
  • Auf der Heimfahrt dann zum Freund: „So was Cooles haben wir noch niieee erlebt, oder?“ (Tja – wer ist jetzt cool?)
  • Beim Aussteigen daheim: „Komm – jetzt müssen wir uns die Wunde vom Auto anschauen!“ (Lassen sie mich durch, ich bin Arzt!)

Am nächsten Tag wurde der Hasenbub, wie jeden Tag, vom Kindergarten-Bus abgeholt. Die Busfahrerin öffnet die Tür und der Hasenbub schrie ihr im Laufen aus vollem Hals entgegen: „Meine Mama ist gestern voll in ein Auto gefahren. Wir haben einen richtigen Autounfall gehabt. Und sie ist schuld!“
Jetzt brauch ichs zumindest den Nachbarn nicht mehr erzählen.

 

Advertisements

3 Kommentare zu „Ein bisschen BUMM.

  1. euer Hasenbub ist genial 😀

    ich bin mal in den neuen Audi von Papas Chef gedirscht. Man hat zwar nichts gesehen, aber blöd wars trotzdem, da der etwas cholerisch veranlagt ist…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s