Allgemein · Leben mit Kindern

Ausgebremst

Jetzt sitzen wir da. Mein Kopf und ich. Er pocht, ich tippe. Er rotzt, ich schneuze. Er hustet, ich trinke Tee.

Neben mir das Babyphone, in das eine übermüdete genervte Babymaus quengelt. Auch hier zu Gast: Husten, Schnupfen. Im Hasenbau der Hasenbub, der erschöpft nix tun mag und nur Donald Duck „lesend“ auf seiner Couch liegt und nebenbei Mama Muh hört. Sobald ich den Hasenbau betrete, werde ich mit einem „Ich möchte allein sein!“ hinaus geschickt. Ganz allein ist er nicht. Husten, Schnupfen, Heiserkeit und die Katz sind da.

Wir sind alle angeschlagen, müde und einfach unrund.
Ich wünsch mir Couch, allein mit irgendeiner stupiden Serie, Tee und durchschlafen.
Die Babymaus wünscht sich kuscheln, am Arm schlafen, viele Flaschi und getragen werden.
Der Hasenbub wünscht sich Ruhe, wenn spielen, dann nur vorlesen und ganz sicher keine kleine Schwester.
Tja…meine Wochenend-Challenge wird wohl werden, diese Bedürfnisse in einem Kompromiss zu vereinen. Hmm…

Doch auch hier lauern hinter Taschentuchbergen, verklebten Hustensaftlöffeln und stinkenden Zwiebelsackerl die Schmunzler und Glücklichmacher. Gott sei Dank. Wortwörtlich.

Wenn der Hasenbub niest und die Babymaus die Quengelei unterbricht. Einfach um sich auszuschütten vor Lachen, so sehr, dass am Ende wir alle 3 lachen und der Hasenbub immer wieder niest… so tut als ob, einfach um des Lachens willen.

Wenn wir alle erschöpft am Boden liegen, der Hasenbub ein Buch einher schleppt und wir alle Hüfte an Hüfte (Bei der Babymaus Hüfte an Ellenbogen!) nebeneinander liegen und dem Inhalt lauschen.

Und ich darf da wieder etwas ganz stark erfahren. Etwas, das mich die Kinder jeden Tag versuchen zu lehren. Das viel gepriesene Leben im Moment. Ist doch schon abgelutscht. Zu oft in zu vieler Munde. Igitt.
Aber wenn einem die Verkühlung die Handbremse reinhaut, man ins Schleudern kommt und Kurs nimmt auf den Frontalcrash mit der schlechten Laune, dann gibt es noch einen Ausweg. Eine Abbiegung. Und die heißt: Nix tun und Erwartung raus.
Einfach da sein. Nicht bewerten. Schneuzen. Spielen. Lesen. Husten. Dösen.
IMG_3833
Und dann Süßkartoffelpommes zu Mittag. Hilft sicher.
Follow my blog with Bloglovin

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s